Archiv | Uncategorized RSS for this section

Bildungsangebote im November in Erfurt

Habt ihr euch auch schon mal gefragt, wo außerhalb der Hochschulen noch (Weiter)Bildungsangebote und Veranstaltungen zu finden sind? Schließlich kann es sehr gewinnbringend sein, über den Studierendenalltag hinaus an Filmabenden, Diskussionen und Fachvorträgen teilzunehmen. Auf diese Weise könnt ihr den eigenen Blick öffnen, Interessen erweitern und neue Perspektiven entwickeln.

Für alle Wissbegierigen und Menschen, die gern mal über den eigenen fachlichen Tellerrand schauen möchten, gibt es hier eine Liste für Veranstaltungen im November. Weiterlesen …

Advertisements

Rasant auf vier Rollen – Roller Derby Erfurt sucht Verstärkung!

Im Frühling gründeten eine Handvoll Frauen das erste Thüringer Roller Derby Team. Nun bereiten sie sich unter dem Dach der Eislaufhalle auf ihren ersten Wettkampf vor. Bis es soweit ist, müssen die Spielerinnen noch ein bisschen üben, um bei den sogenannten Minimumskills-Tests ihr Können zu zeigen.

Weiterlesen …

„Ich schaue hin!“

Das Jahr 2015 steht vor der Tür – und damit das Jahr, bis zu dem die Millenniumsziele (MDGs) der Vereinten Nationen  erreicht sein sollten. Im Jahr 2000 unterzeichneten 189 Staats- und Regierungschefs eine Liste mit konkreten Ziel- und Zeitvorgaben und dem übergeordneten Ziel, die weltweite Armut bis 2015 zu halbieren. Weniger als 1000 Tage verbleiben noch, um diese sehr ehrgeizigen Ziele zu erreichen, zu denen sich alle Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen verpflichtet haben. Nach aktuellem Stand ist dies nicht zu erwarten.   Weiterlesen …

Wussten Sie, dass auf unsere Erde rund 170 Mio. genital verstümmelte Frauen leben?

Im Vorfeld des Internationalen Gedenktags „NEIN zu Gewalt an Frauen“ (25. November) wird sich die im Juli 2012 neu gegründete Städtegruppe Erfurt der Frauenrechtsorganisation TERRE DES FEMMES des Themas weibliche Genitalverstümmelung (FGM) annehmen.

Wir laden alle Interessierten am 15. November 2012, um 19 Uhr, ins Rathaus, Raum 244, ein, wo Frau Prof. Godula Kosack aus Jena ihren Film „Bangr Nooma: Die Kampagne gegen Genitalverstümmelung in Burkina Faso“ zeigen wird und mit uns über Ihre Erfahrungen mit betroffenen Frauen und Mädchen spricht. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen …

Studierendenräte kritisieren Satzung über Zweitwohnungssteuer

Studierende in Erfurt müssen 16 % Steuern auf die Kaltmiete zahlen, wenn sie ihren Zweitwohnsitz anmelden. Damit ist die Landeshauptstadt Spitzenreiter in den Neuen Bundesländern. Weiterlesen …

Die Filmsaison ist gestartet

Sei es der Film „The Truth lies in Rostock“ in der letzten Woche, der gestrige Eröffnungsfilm in Jena in der AlternativUni-Woche oder die Spielfilme im Freiluftkino an der LGF Fakultät der Fachhochschule. Pünktlich zum Start der vorlesungsfreien Zeit haben in diesem Jahr Veranstaltungen und Bildungsangebote begonnen, die jeder Studi kostenfrei nutzen kann. Weiterlesen …

Wikipedia und Co sehen SCHWARZ

Aufgrund der sich ankündigenden Veränderung der Urheberrechtsgesetze (Pipa und Sopa) in den USA, sind einige Internetseiten am heutigen Tag schwarz. Weiterlesen …

Große Mitmachaktion zum Thema »Dein Wort zum Studium«

Welches Wort kommt dir als erstes in den Sinn, wenn du an dein Studium, deine Hochschule, dich als StudentIn denkst? Weiterlesen …

Das BAföG und sein Amt

Seit 1971 gibt es nun das BAföG und ermöglichte seither vielen Studierenden das Studium. Wie die SZ erst am 27.08.11 mitteilte, ist das Bundesausbildungsförderungsgesetz eine der großen Erfolgsgeschichten des deutschen Sozialstaates. [1] So lobenswert und positiv das BAföG auch ist, die Bürokratie drum herum ist es häufig weniger. Vielfach ist es nervenaufreibend, zeitaufwendig und eine Menge Geduld erforderlich. Ein Kommentar von Katja Borrmann. Weiterlesen …

Spießrutenradeln in Erfurt

Wer regelmäßig mit dem Rad in Erfurts Innenstadt unterwegs ist, dem wird klar, dass der Weg durch die Stadt einer Katastrophe gleicht. Die Radwege sind kaum vorhanden, häufig in schlechtem Zustand oder enden plötzlich, wie beispielsweise in der Iderhoffstraße. Hinzu kommen aufgebrachte Anmerkungen von PassantInnen oder- mehr oder weniger freiwillig- Kontakt mit der Polizei. Ein Kommentar von Katja Borrmann und Tina Morgenroth. Weiterlesen …